Ausflug der Senioren zur Schatzkammer im Aachener Dom

Senioren des Turnclub Kreuzau auf den Spuren Karls des Großen

Ende November besuchten die Senioren des Turnclub Kreuzau den Aachener Dom und seine
Schatzkammer. Mit Rurtalbahn und Regionalexpress ging es über Düren nach Aachen. Vom Bahnhof aus
begaben sich einige Mitglieder zu Fuß auf den Weg zum Dom, andere nahmen den Linienbus bis zum
Elisenbrunnen.

DIGITAL CAMERA

DIGITAL CAMERA

Senioren des Turnclub Kreuzau auf den Spuren Karls des Großen

 

Im Jahre 1995 wurde die Aachener Domschatzkammer nach den neuesten konservatorischen und
museumsdidaktischen Erkenntnissen neu eingerichtet. Einer der bedeutendsten Kirchenschätze Europas
wird nun in einem würdigen Domizil präsentiert, das dem unermesslichen Wert der Exponate ebenso
gerecht wird wie dem enormen Besucherandrang (fast 250.000 pro Jahr). Die Schatzkammer zeigt auf über
600 Quadratmeter mehr als 100 großartige Kunstwerke: Sakrale Kulturschätze aus spätantiker,
karolingischer, ottonischer, staufischer und gotischer Zeit, die zum Teil zu den größten Kunstwerken ihrer
Epoche gehören. So gehen einige Exponate auf königliche Stifter zurück, andere zeigen die europäische
Bedeutung des heutigen Aachener Domes, der Begräbnisstätte Karls des Großen. Im Zentrum stehen die
silberne, teilweise vergoldete Karlsbüste (nach 1349) und das edelsteinbesetzte Lotharkreuz (um 1000).

 

Nach der eindrucksvollen Führung lockte ein zünftiger Glühwein auf dem Aachener Weihnachtsmarkt.

Besucher seit 01.03.2021: 452