Spielbericht Damen: TV Eintracht Mützenich

Nach dem erfolgreichen Auftritt in Blankenheim reisten unsere Damen diesen Samstagnachmittag mit breiter Brust zum Tabellennachbarn aus Mützenich.

Wir starteten gut in den Satz und gingen klar mit 16-9 in Führung. Das Spielniveau hielt sich allerdings in Grenzen und es entwickelte sich mehr zu einem Eigenfehlerspiel. So war die Konsequenz, dass Mützenich sich durch eine starke Aufschlagphase zurück ins Spiel kämpfte und verdient den ersten Satz mit 21:25 gewann. Aus der Sicht des Trainers und der Mannschaft gab man natürlich völlig unnötig den Satz her.

Durch einige Umstellungen und Frust wegen des ersten Satzes starteten die Damen fokussiert in den zweiten Satz und gewann diesen ungefährdet mit 25:13. Am Spielniveau änderte sich wenig, viele Punkte wurden noch immer durch Eigenfehler entschieden.

Im dritten Satz folgte eine Steigerung Mützenichs, so dass dieser lange ausgeglichen und umkämpft war. Letztendlich setzten wir uns durch eine Aufschlagserie von Meike entscheidend ab und konnten den wichtigen dritten Satz 25:22 für uns entscheiden. Nun waren wir wieder nur einen Satz vom ersten Sieg unserer Damenmannschaft entfernt.

Es waren alle fest entschlossen diesmal nichts anbrennen zu lassen und so setzte man sich früh im vierten Satz ab. Der Vorsprung wurde bis zum Satzende verwaltet, so dass man mit einem 25:19 den allerersten Sieg der noch jungen Damenmannschaft einfahren konnte.

 

Das Ergebnis:    3:1 (21:25; 25:13; 25:22; 25:19)

 

Insgesamt konnte die Mannschaft nicht die Leistung abrufen, die sie in Blankenheim gezeigt hatte. Allerdings war dies auch ein komplett anderes Spiel mit anderen Voraussetzungen und letztendlich sind alle überglücklich über den ersten Sieg und den gleichzeitigen Tabellenplatztausch mit dem TV Eintracht Mützenich. Besonders stark waren die Aufschlagserien von Meike und der Angriff von Lotte, die heute den Unterschied für uns ausgemacht hatten. Auch die vielen krankheitsbedingt Angeschlagenen (ärmste Sau wieder mal der Trainer…) hatten einen großen Anteil am Sieg.

 

Kommenden Mittwoch (31.01.18, Anpfiff 20:00 Uhr) geht es schon wieder weiter gegen unsere Nachbarn aus Düren im Burgau Gymnasium. Hier fährt man mit einer richtig guten Formkurve zum Tabellenführer nach Düren und hat nichts zu verlieren.

Besucher seit 01.03.2021: 86