Spielbericht Damen: SG Strauch/Steckenborn

Im vorletzten Saisonspiel unserer Damen reiste man erneut ins verschneite Blankenheim. Dort traf man auf die SG Strauch/Steckenborn. Aufgrund der letzten Spiele hatte man durchaus Ambitionen etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Allerdings fehlten uns krankheitsbedingt zwei wichtige Stammspieler im Zuspiel (Lea) und in der Mitte (Lotte). Ebenfalls musste Meike schwangerschaftsbedingt auf die Liberaposition ausweichen, so dass uns insgesamt Power im Angriff fehlte.

 

Der erste Satz begann gelinde gesagt „bescheiden“. Man lag schnell mit 2-12 hinten und fand überhaupt nicht ins Spiel. Durch einen Doppelwechsel im Zuspiel und in der Mitte wurde der Rest des Satzes ausgeglichen gestaltet. Am Ende stand es 16:25 und man ging mit einem guten Gefühl in Satz zwei.

Unsere Damen starteten gut, so dass der zweite Satz lange ausgeglichen gehalten werden konnte. Die Annahme war stark und die Abwehr solide. Allerdings mangelte es im Zuspiel und Angriff an Genauigkeit, Cleverness und Schlagstärke. Strauch agierte stark in der Abwehr, so dass es insgesamt viele lange Ballwechsel gab, die meistens durch einen Eigenfehler von uns endeten. Schließlich ging der zweite Satz mit 17:25 verloren.

Satz drei kann man unter dem Begriff „Totalausfall“ gut zusammenfassen. Das Ergebnis spricht für sich, 7:25.

 

Das Ergebnis: 0:3 (16:25, 17:25, 7:25)

 

Insgesamt war es wohl die bisher schwächste Rückrundenleistung unserer Damenmannschaft. Allerdings muss man auch anerkennen, dass der Gegner heute qualitativ einfach besser war und wir völlig verdient verloren haben. Positiv war wie immer das Teamgefüge, das (bis auf den letzten Satz) eine super Stimmung verbreitete.

Außerdem ganz klar Spieler des Spiels: Meikes Bierkuchen!!!

Gerüchten zu Folge sicherte sich Meike so den Platz als Libera. Der Trainer ließ dies unkommentiert.

 

Das letzte Saisonspiel unserer Damen findet vielleicht schon am 01.03. zu Hause gegen Marmagen/Nettersheim II statt. Die Spielverlegung auf diesen Termin ist allerdings noch offen, so dass es noch nicht hundertprozentig sicher ist. Schon jetzt steht fest, dass unsere Damen am Saisonende den fünften Platz belegen werden und damit nicht als Tabellenletzter abschneiden. Das war vor der Saison nicht zu erwarten und ist jetzt schon ein riesiger Erfolg unserer noch sehr jungen Damenmannschaft.

Besucher seit 01.03.2021: 341