Auf dem historischen Wanderweg

Foto: Dieter Simons

Bei strahlendem Sonnenschein startete die Wandergruppe vom TurnClub 1889 Kreuzau, unter der Führung von Helmut Linden, an der Neuen Kirche in Stockheim. Vorbei an der Zweiten Schule und dem Spritzenhaus, der ehemaligen Poststation, und einer ehemaligen Tankstelle. An einem Wegekreuz von 1775 hat die Gruppe über die Reiffeisenstr. den Ort verlassen. Über die Panzerstraße wurde schließlich die „Drover“ Heide erreicht. Schließlich gelangte sie nach kurzer Zeit zum „Dicke Boom“, der 1000 jährigen Marieneiche. Nach kurzer Rast wurde der Weg in westlicher Richtung fortgesetzt. Nach passieren des ehemaligen Munitionsdepots und überqueren der Landstraße 327 ging der Weg weiter durch den Wald bis zum „Konradsbaum“ und bis zur Grenze von Gut Stepprath. Vorbei an einem Gartencenter führte der Weg geradewegs ins Stockheimer Industriegebiet. Nach einer kurzen Rast, bei Kaffee und Kuchen in einer Bäckerei ging es gestärkt weiter. Vorbei am Wegekreuz der Familie Busch, der Grundschule und dem Mirbach – Hof erreichte die Gruppe nach zwei Stunden den Ausgangspunkt.

Besucher seit 01.03.2021: 91